Ein klares Anliegen

Um die gezahlten Erzeugerpreise realistisch bewerten zu können, ist es notwendig, die Kosten der Produktion zu kennen. Die vorliegende Studie sowie die Daten des MMI, die auf unanfechtbaren Daten beruhen, soll und wird den Landwirten, insbesondere aber deren Vermarktungsorganisationen eine wertvolle Hilfe sein, in Preisverhandlungen  gefestigte Argumente in Händen zu halten.

In der fortschreibenden Liberalisierung des Marktgeschehens müssen dem Erzeuger Werkzeuge zur Verfügung gestellt werden, die ihm zum einen die Teilnahme am Wettbewerb erst ermöglicht und die ihm zum anderen dem Ziel eines kostendeckenden Rohmilchpreises näher bringen.

Die MEG Milch Board w.V. hat sich genau diese Unterstützung der Milchbauern zu eigen gemacht. Deren Ziel muss es aber auch sein, in stetiger Bündelung ihres Angebots reelle Marktchancen zu erkämpfen.

Die MEG Milch Board w.V. fördert derartige Bestrebungen in der ganzen Bundesrepublik.

Weitere Infos zur MEG Milch Board w.V finden Sie hier.

Wir freuen uns auf einen konstruktiven Dialog mit Ihnen.